Kurzurlaub mit Kindern in Berlin

Kurzurlaub mit Kindern als Städtereise​

Einen Familienurlaub als Städtereise können sich Eltern oft nicht vorstellen. Doch bei guter Planung können Sie in drei bis vier Tagen viel erleben. In zahlreichen Städten Deutschlands gibt es Sehenswürdigkeiten und Museen, die auch attraktive Angebote für Kinder anbieten. Wie wäre es also mit einem Kurzurlaub mit Kindern in Berlin? Neben den bereits bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor und dem Berliner Fernsehturm hält Berlin vor allem für Familien mit Kindern wesentlich mehr bereit. Unsere Reiseexperten haben für Sie fünf Museen in Berlin herausgesucht, bei denen weder bei Ihnen noch Ihren Kindern Langeweile aufkommt.

#1 Naturkundemuseum

Das Naturkundemuseum ist eine der ältesten Einrichtungen in Berlin und besonders für Familien mit Kindern gut geeignet. Dinosaurier und viele Fossilien können von den Kindern auf 6600 Quadratmetern Ausstellungsfläche bewundert werden. Die Entwicklung des Lebens wird anhand der seltenen Exponate gezeigt. Die Ausstellung reicht von der Entstehung des Kosmos und der Erde, über den Werdegang der  Dinosaurier bis hin zur Entstehung der Vielfalt des Lebens.

Bei einem Kurzurlaub mit Kindern sollte ein Besuch des Naturkundemuseums unbedingt eingeplant werden.

Im Lichthof des Museums sieht man gigantische Dinosaurierskelette. Dort ist auch der Brachiosaurus, das größte Dinosaurierskelett der Welt, ausgestellt. An verschiedenen medialen Ferngläsern kann nachvollzogen werden, wie die Dinosaurier früher gelebt haben. Eine Animation führt die Besucher in die prähistorische Lebenswelt der Dinosaurier und zeigt, wie die Tiere gelebt, gejagt und gefressen haben. Untermalt wird dies durch eine realistische Geräuschkulisse. Das intensiven Erlebnis kann für die Kinder ein richtiges Abenteuer werden.

#2 Pergamonmuseum

Obwohl das Museum immer noch saniert wird und der gewaltige Altar von Pergamon nicht bewundert werden kann, lohnt sich trotzdem ein Besuch im Pergamonmuseum. Das Museum beherbergt neben dem berühmten Altar auch eine Antikensammlung, das Vorderasiatische Museum und das Museum für Islamische Kunst. Viele der ausgestellten Attraktionen sind bereits über 2000 Jahre alt.

Besondere Highlights sind die prunkvolle Prozessionsstraße von Babylon, das Markttor von Milet, das Ischtar-Tor und die Fassade des Kalifenpalastes Mschatta, die das Museum weltweit berühmt gemacht haben. Das Pergamonmuseum ist eines der meist besuchten Museen in Berlin. Wenn Sie und Ihre Kinder vor den beeindruckenden Ausstellungsobjekten stehen, werden Sie verstehen, warum dies so ist.

Sollten Sie keine Zeit haben, das Museum zu besuchen, dann unternehmen Sie doch einen virtuellen Rundgang durch das Museum.

Das Markttor von Milet ist eine der Hauptattraktionen des Pergamonmuseums.

#3 Berlin Magic Museum

Eine Welt der Magie erwartet die Besucher dieser Ausstellung. Das interaktive Museum am Hackeschen Markt lässt Sie in eine mythische Welt eintauchen. Alte Wissenschaften und die Ursprüngen des magischen Denkens werden in der Ausstellung liebevoll aufbereitet. Zukunftsdeutung, Spiel mit Illusionen, geheimnisvolle Rätsel und Ahnenkult sind außerdem Themen, denen sich die Ausstellung widmet.

In diesem tollen Museum müssen vor allem Rätsel und Aufgaben gelöst werden (z. B. mit Wasser gefüllte Klangschalen zum Klingen bringen). Die angebotenen Knobelspiele ermöglichen Ihnen eine andere Sicht auf die Dinge. Die Zeit vergeht dabei wie im Fluge, und ganz nebenbei eignen Sie sich noch neues Wissen an. Das Museum ist vor allem für größere Kinder (ab 10 Jahre) geeignet.

Wer Interesse hat, kann am Wochenende noch eine Zaubershow besuchen. Vielleicht entdecken Sie bei einem Besuch Ihre eigenen magischen Talente.

Ein Besuch im Berliner Magic Museum macht Ihren Kurzurlaub mit Kindern zu einem spannenden Abenteuer.

#4 Deutsches Spionagemuseum

Das Museum führt Sie in die Welt der Geheimdienste ein. Egal ob Stasi, KGB oder CIA, das geteilte Berlin war die Hauptstadt der Geheimdienste. Interaktive Ausstellungsstücke gewähren Ihnen auf der 3000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche einen Einblick in die geheimnisvolle Spionagewelt und zeigen Ihnen und Ihren Kindern, welche Methoden und Technologien in den vergangenen Jahrhunderten angewandt wurden. Spionage ist keine Erfindung der Neuzeit. Bereits im Alten Rom gab es Spitzeldienste und geheimnisvolle Botschaften. Im Museum hören Sie Geschichten über diese Zeit. Sie erfahren, wie in den beiden Weltkriegen die verschiedenen Technologien eingesetzt wurden, um an wertvolle Informationen zu gelangen. Die ausgestellten Mantel- oder BH-Kameras, die berühmte Chiffriermaschine Enigma oder auch Geruchsdosen der Stasi zeigen wie exzellent, aber teilweise auch skurril die Methoden der Geheimdienste waren. Das Museum gewährt Ihnen einen Einblick in einen der ältesten Berufe der Welt. Original-Requisiten aus den James Bond-Filmen demonstrieren, wie nah Fiktion und Realität beieinander liegen.

Highlight des Museums

Die multimedialen Angebote sind das Highlight des Museums und garantieren Spaß für die ganze Familie. Mit Geheimtinten schreiben die Kinder im Agentenlabor verborgene Nachrichten. Sie knacken vermeintlich sichere Passwörter und dechiffrieren Geheimcodes. Sie lernen, wie die Enigma funktioniert, und können verschlüsselte Nachrichten austauschen. Der Passwort-Hacker zeigt Ihnen, wie schnell vermeintlich sichere Passwörter entschlüsselt werden können. An einem Lügendetektor können Sie ausprobieren, wer die Wahrheit spricht. Eine vom KGB verwanzte Wohnung müssen Sie mit einem Wanzensuchgerät überprüfen. Aber Vorsicht, Sie haben nur eine Minute Zeit, um alle Wanzen zu finden. Sie hören die spannenden Geschichten der besten Spione der Welt. Diese verraten Ihnen, wie man bei Beschattungen vorgeht und welche Tricks zu Menschenführung angewandt wurden.

Laserparcours

Um zukünftig als Agent tätig sein zu können, müssen Sie den Laserparcours überwinden. Mit viel Geschicklichkeit müssen Sie an den Laserstrahlen vorbeikommen, ohne einen Alarm auszulösen. Das Agententraining gibt es für die verschiedenen Altersklassen in vier unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Ein Parcours für Kinder von 4 bis 12 Jahren bietet viele Überraschungen, aber passen Sie auf, dass diese nicht plötzlich durch den Lüftungsschacht wie James Bond verschwinden.

In dem Spionagemuseum werden Sie bei Ihrem Kurzurlaub mit Kindern interessante und spannende Stunden verleben.

#5 Little Big City

Little Big City ist eine interaktive Miniaturstadt, bei der Sie mit Ihren Kindern in die 750-jährige Geschichte Berlins eintauchen können. Der Besuch in diesem Museum ist eine spannendes Erlebnis für die gesamte Familie. Liebevoll wurden die Episoden initiiert, und etwa 6000 Miniaturmenschen und 100 historische Gebäude präsentieren kleine und große Momente der Berliner Geschichte. 3D-Modelle und Hologramme erwecken das alte Berlin zum Leben und zeigen die Anfänge über die Industrialisierung bis hin zur zerstörten und dann geteilten Stadt. Mit der Multimediatechnik werden Geschichten aus den verschiedenen Jahrzehnten erzählt.

Das liebevoll gestaltete Museum sollten Sie bei einem Kurzurlaub mit Kindern besuchen.

Sparen beim Kurzurlaub mit Kindern

Mit Berlin Pässen können Sie beim Eintritt, im Restaurant und den öffentlichen Verkehrsmitteln sparen. Der beliebteste Pass ist die Berlin WelcomeCard, mit der Sie Rabatte in Museen, Theatern und ausgewählten Gaststätten erhalten und öffentliche Verkehrsmittel frei nutzen können. Dieser Berliner Pass eignet sich vor allem für Touristen, die viele Sehenswürdigkeiten und Museen besuchen wollen. Mit dem Museumspass Berlin erhalten Sie freien Eintritt in verschiedene Museen. Der Berlin Pass ermöglicht Ihnen freien Eintritt zu über 60 Attraktionen (z. B. Madame Tussauds, LEGOLAND, AquaDom & SEA LIFE), und mit ihm kann die Hop-On/Hop-Off-Bustour genutzt werden.

Unsere Reiseexperten haben für Sie eine kleine Auswahl aus den zahlreichen Attraktionen Berlins herausgesucht. Sie brauchen noch eine Übernachtung? Gern suchen wir für Sie Hotelspecials für Kinder. Jetzt steht Ihrem entspannten Kurzurlaub mit Kindern nichts mehr im Wege.

Noch weitere Ideen für Ihren Kurzurlaub mit Kindern?

Neben diesen Museen hat Berlin noch viel mehr zu bieten. Geschichte zum Anfassen gibt es im DDR-Museum oder am Checkpoint Charlie. Ein Blick vom Fernsehturm zeigt, wie phantastisch Berlin ist. Auch für Aktivurlauber hält Berlin zahlreiche Möglichkeiten bereit. Das ehemalige Flughafengelände Berlin Tempelhof ist ein großer Park, in dem sich Jung und Alt tummeln können. Der Berliner Zoo mit seinen mehr als 20.000 Tieren und seinem Aquarium ist ebenfalls einen Besuch wert.

Weitere Ideen für einen Kurzurlaub mit Kindern finden Sie hier.

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen