Erlebnisreisen – Mit der Transsib durch Russland

Perfekt organisierte Erlebnisreisen vermitteln Ihnen authentische Einblicke. In einer kleinen Gruppe lernen Sie auf Erlebnisreisen fremde Kulturen und außergewöhnliche Länder kennen. Gut ausgebildete Reiseführer zeigen Ihnen noch echte Geheimtipps und sorgen für zahlreiche Höhepunkte bei Ihrer Tour. Organisierte Erlebnisreichen können auch an Ihre speziellen Wünsche angepasst werden, beispielsweise durch das Buchen zusätzlicher Ausflugspakete oder einer Urlaubsverlängerung in einer nahegelegenen Destination. Bei organisierten Reisen profitieren Sie von einer deutschsprachigen Reiseleitung.

Wunderbare Erlebnisreisen sind Reisen mit der Transsibirischen Eisenbahn. Es gibt verschiedene Routen, die Sie buchen können. Unsere Reiseexperten unterstützen Sie gern bei Ihrer Auswahl.

Erlebnisreisen durch eine einmalige Landschaft

Eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn sollte man einmal im Leben gemacht haben. Auf fast 10.000 Kilometern geht es auf der klassischen Route von Moskau nach Wladiwostok. Viele organisierte Reisen enden in Irkutsk. Doch immer mehr Touristen fahren auch von Moskau über die Mongolei nach Peking. Egal, zu welchem Ziel Sie wollen, Sie werden mit der legendären Bahn einen unvergesslichen Urlaub erleben. Bei Zwischenstopps können Sie individuell oder in organisierten Ausflügen die Gegend erkunden, und abends übernachten Sie dann im Zug oder in Hotels. Sonderzugreisen wie mit dem Luxuszug Zarengold ermöglichen Ihnen auf eine komfortable und sichere Art, durch das Land zu reisen und die Weite Russlands zu entdecken.

Transsib-Reisen sind Erlebnisreisen, die nach den eigenen Wünschen organisiert und zusammengestellt werden können. Unsere Reiseexperten stellen Ihnen einige Highlights an der Strecke vor, wo Sie einen Zwischenstopp einplanen sollten.

Moskau, die beeindruckende Stadt

In Moskau startet Ihre Bahnreise. Planen Sie für die beeindruckende Stadt mit den großartigen Sehenswürdigkeiten mindestens zwei Tage zur Besichtigung ein.

Der rote Platz

Der Rote Platz mit dem Kreml und den bunten Kuppeln der Basilius Kathedrale im Herzen der russischen Hauptstadt werden Sie beeindrucken. Die Basilius Kathedrale ist nicht nur außen, sondern auch innen reich verziert. Der Moskauer Kreml ist eine mittelalterliche Zitadelle und diente bereits den Zaren als Amtssitz. Heute ist es Regierungssitz.

Das Lenin-Mausoleum

Im Lenin-Mausoleum, das sich direkt neben der Kathedrale befindet, können Sie den bereits seit 1924 mumifizierten Lenin betrachten.

Tretjakow-Galerie

Die bekanntesten Museen Moskaus sind das Puschkin-Museum und die Tretjakow-Galerie. In der bekannten Galerie werden berühmte russische Künstler ausgestellt.

Bolschoi-Theater

Ein besonderes Erlebnis ist eine Aufführung im Bolschoi-Theater. Falls Sie Sie kein Ticket für eine Ballett- oder Opernaufführung ergattern sollten, lohnt es sich auch, an einer öffentlichen Führung teilzunehmen.

Kaufhaus GUM

Es lohnt sich ein Besuch im bekanntesten Kaufhaus der Stadt, dem GUM, auch wenn die Preise dort exhorbitant sind. Die pompöse Architektur des Gebäudes und das glamouröse Ambiente werden Sie in Staunen versetzen und für ein ganz besonderes Einkaufserlebnis sorgen.

Dorf Kolomenskoje

Im Dorf Kolomenskoje, einem einzigartigen Museumskomplex, bummeln Sie durch die Zarenzeit. Die ehemalige Lieblingsresidenz der Zaren beherbergt historische Bauten wie die Christi-Himmelfahrts-Kirche, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Im Nordosten von Kolomenskoje befindet sich ein Freilichtmuseum, das der beeindruckenden russischen Holzarchitektur gewidmet ist.

Nowodewitschi-Kloster

Falls Sie noch genügend Zeit in Moskau haben, lohnt sich ein Besuch des Nowodewitschi-Kloster, auch Neujungfrauenkloster genannt. Das Kloster wurde im Stil des Moskauer Barocks errichtet und zählt mit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Moskaus.

Moskauer Metro

Sie sollten bei Ihrem Aufenthalt in Moskau unbedingt einige Stationen der Moskauer Metro besichtigen, die zu den schönsten der Welt gehört. Nutzen Sie doch ein Tagesticket, um durch die architektonisch beeindruckenden unterirdischen Paläste zu fahren.

Moskau Metro

Jekaterinburg, eine tolle Stadt bei Erlebnisreisen

Von Moskau bis nach Jekaterinburg sind es etwa 1.800 Kilometer. Viele von Ihnen werden schon einmal von Jekaterinburg gehört haben. Hier wurde die Zarenfamilie 1918 von den Bolschewiken erschossen, aber auch Boris Jelzin stammt aus dieser Stadt im Ural. Um die wichtigsten Sehenswürdigkeit der Stadt zu entdecken, wurde von Freiwilligen ein touristischer Rundweg geschaffen, der hier als Karte heruntergeladen werden kann.

Sehenswert sind in Jekaterinburg die Heilig-Blut-Kathedrale, der Stausee mit Staudamm, das Staatliche Akademische Theater für Oper und Ballett, die Fußgängerzone und das Boris-Jelzin-Zentrum. Etwas außerhalb liegt das Europa-Asien Monument mit der Trennlinie zwischen Europa und Asien und ist Ziel vieler Erlebnisreisen. Der aus Marmor gefertigte Obelisk liegt zur Hälfte in Europa und die andere befindet sich in Asien.

Krasnojarsk

Es lohnt sich, einen kleinen Zwischenstopp in der im Süden Sibiriens gelegenen Stadt einzulegen. Sehenswert sind Kapelle Paraskewa-Pjatniza, die Kommunale Brücke über den Jenissej, das Kraftwerk am Staudamm und die verschiedenen Museen. Im Stadtviertel Isbas dominieren die traditionellen Holzhäuser das Stadtbild.

Das Naturschutzgebiet Zapovednik Stolby liegt etwa 3 Kilometer außerhalb Krasnojarsk und ist ein beliebtes Touristenziel. Zahlreiche Karsthöhlen und Felsnadeln können hier bewundert und erklettert werden. Neben den zahlreichen geschützten Baumarten leben in dem Naturschutzgebiet auch Bären, Wölfe und sibirische Moschushirsche.

Irkutsk und Baikalsee

Bei Ihrer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn sollten Sie unbedingt einen Abstecher nach Irkutsk, in das Paris des Ostens, und zum Baikalsee machen. Irkutsk weist eine einmalige Architektur auf. Die aus dem 19. Jahrhundert stammenden Holzhäuser ziehen Reisende aus aller Welt an. Bei einem Bummel durch die Stadt können Sie die einstige Pracht der Stadt erahnen. Wer im Winter in die quirlige Metropole kommt, kann hier einen echten sibirischen Winter erleben.

Erlebnisreisen Irkutsk

Der Baikalsee, der größte und tiefste Süßwassersee der Welt, ist von Irkutsk etwa 70 Kilometer entfernt. Es ist ein See der Superlative. Ein See, der so lang ist wie Österreich, der mehr als 25 Millionen Jahre auf dem Buckel hat und der Sehnsuchtsort vieler Menschen ist. Die Magie dieser unvergleichlichen Landschaft wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben. Nicht umsonst wird der Baikalsee als Perle Sibiriens bezeichnet und gilt als Spiegel der russischen Seele. Bei Ihren Erlebnisreisen sollten Sie hier ein paar Tage pausieren und die unvergleichliche Landschaft kennenlernen.

Im und um den See hat sich eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt (z. B. die Baikalrobbe) herausgebildet. Zahlreiche Naturschutzgebiete und Nationalparks befinden sich in diesem Gebiet. 

Im Dorf Listvjanka, dem sogenannten Tor zum Baikalsee, befindet sich der einzige Abfluss des Baikalsees, die Angara. In der Mitte des Flusses sieht man die Spitze des Schamanensteins, den der Legende nach Vater Baikal seiner Tochter Angara hinterher schleuderte, als sie sich in Jenissei verliebte.

Listvjanka ist auch Ausgangspunkt für den Fernwanderweg Great Baikal Trail.

Sie möchten mehr über Fernwanderwege erfahren? Dann lesen Sie hier weiter. 

Wladiwostok

Wladiwostok ist die östlichste Stadt Russlands, wo 1891 Zar Nikolai II mit einem symbolischen Spatenstich den Bau der Transsibirischen Eisenbahn begann. Ein gemauerter Triumphbogen erinnert an diese Zeit.

In Wladiwostok, das am Japanischen Meer liegt, endet die klassische Route der Transsibirischen Eisenbahn. Wladiwostok gehört zu den schönsten Küstenstädten weltweit. Genießen Sie das maritime Flair der Stadt. In der Altstadt können Sie Jugendstilhäuser bewundern. Um den Stadtkern ziehen sich zahlreiche Plattenbauviertel, die wenig einladend aussehen.

Vom Kap Jägerscheld aus können Sie einen Blick über die Hafenstadt am Goldenen Horn genießen. In der Bucht des Goldenen Horns wurde 1859 mit dem Bau einer einzigartigen Festung begonnen. Sie gilt als mächtigste Meerfestung der Welt. Sie besteht aus 16 Forts, etwa fünfzig Uferbatterien, zahlreichen Stützpunkten, Pulverkellern und Lagerhäusern. Heute ist der Festungskomplex ein Denkmal und beherbergt ein Museum.

Über eine gigantische Hängebrücke gelangen Sie über den Bosporus auf die Russkiy-Insel, ein beliebtes Ausflugsziel der Wladiwostoker. Dichte Wälder, sanfte Hügel und traumhafte Küstenstreifen mit azurblauem Wasser erwarten die Besucher. Auf der Insel befindet sich der größte Universitätskomplex der Welt.

Haben wir Ihr Interesse an einer Reise mit der Transsibirischen Eisenbahn geweckt? Unsere Reiseexperten helfen Ihnen gern bei der Zusammenstellung einer Reise, die Ihren Wünschen entspricht

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen