Fernweh Thailand – Sieben ausgewählte Highlights

Sie packt das Fernweh? Wie wäre es mit einer Reise nach Thailand? Thailand bietet zahlreiche Highlights. Sie können prachtvolle Tempelanlagen besuchen, durch vergangene Königsstädte schlendern, die fantastische Natur genießen oder einfach nur an einem der Traumstrände relaxen. Unsere Reiseexperten haben eine kleine Liste mit interessanten Orten zusammengestellt, die Sie bei Ihrer Thailandreise einplanen können.

#1 Bangkok, die Sehnsuchtsmetropole

Wenn Sie Ihr Fernweh stillen wollen, dann ist Bangkok genau das Richtige für Sie. Bangkok ist eine faszinierende Metropole, und Sie sollten bei Ihrer Reise mindestens zwei Tage zur Besichtigung einplanen. Bangkok ist eine bunte und verrückte Stadt mit zahlreichen Clubs, Garküchen, Künstlern, Touristen, Hippies und Backpackern. Sie können zahlreiche Tempel besuchen, Gärten entdecken oder über exotische Märkte schlendern. Hier riecht es schon nach Fernweh.

Unsere Reiseexperten stellen Ihnen einige Highlights Bangkoks vor.

Königspalast mit der Tempelanlage Wat Phra Kaeo

Der Königspalast mit der Tempelanlage Wat Phra Kaeo ist eine Attraktion, die Sie in Bangkok unbedingt besuchen sollten. Die prunkvolle Architektur der ehemaligen Residenz der thailändischen Königsfamilie zeugt vom Reichtum der damaligen Herrscher und beeindruckt die Besucher aus der ganzen Welt.

Die riesige Anlage umfasst etwa 2,6 km² und ist in vier Bereiche unterteilt: in den zentralen, den äußeren und den inneren Hof und in den Wat Phra Kaeo Tempelkomplex. Besucher dürfen nur den äußeren Bereich mit der Tempelanlage besichtigen.

Wenn Sie die Tempelanlage Wat Phra Kaeo betreten, werden Sie sich in eine andere Welt versetzt fühlen. Sie sollten dieses Highlight undbedingt besuchen, wenn Sie das Fernweh gepackt hat. Die buddhistische Tempelanlage umfasst zahlreiche Gebäude, die von einer Mauer umgeben sind. Daher sollten Sie für eine Besichtigungstour ausreichend Zeit einplanen, um die prachtvolle Schönheit ausreichend genießen zu können.

In dem Komplex befindet sich auch das Heiligtum der Thailänder – der Smaragd-Buddha, der auf einem vergoldeten Thron sitzt. Auch wenn die Statue Smaragd-Buddha genannt wird, besteht sie jedoch tatsächlich aus Jade. Jade-Buddhas sind in Thailand weit verbreitet und sollen den Besitzern ein Leben lang Glück und Wohlstand bescheren.

Für die Tempelanlage gibt es einen strikten Dresscode. Achten Sie bitte darauf, wenn Sie die Anlage besuchen wollen.

Wat Pho, Fernweh nach exotischen Tempeln

Wat Pho, der Tempel des Liegenden Buddha, befindet sich in der Nähe des Königspalastes und wurde vor allem durch seine komplett vergoldete 46 Meter lange Buddha-Statue bekannt. Jedoch ist nicht nur die Statue beeindruckend, sondern auch die prunkvollen Hallen und die gesamte Anlage mit den exotischen Gärten lohnen einen Besuch.

Wat Arun, schönster Tempel Thailands

Wat Arun gilt als schönster Tempel Thailands. Deshalb sollte dieser bei einer Besichtigungstour nicht fehlen. Schon von Weitem sind die Türme des Tempels zu sehen. Der zentrale Tempelturm kann bestiegen werden. Von oben haben Sie eine traumhafte Sicht auf die umgebende Landschaft.

Bei Sonnenuntergang und bei Nacht erstrahlt der Tempel durch die Beleuchtung im goldenen Licht und ist dadurch besonders beeindruckend.

Wat Saket, der Tempel des Goldenen Berges

Wat Saket, der Tempel des Goldenen Berges, ist ein weiteres Highlight Bangkoks. Der Tempel steht auf dem Golden Mount, einem künstlichen Berg.

 Der Aufstieg entlang der Bäume und an dem kleinen Wasserfall vorbei lohnt sich. Oben angekommen, haben Sie einen fantastischen Blick auf die Skyline der Stadt.

Khao San Road, die imposanteste Straße Südostasiens

Die Khao San Road ist die bekannteste Straße Südostasiens und vor allem bei Backpackern und allen, die vom Fernweh gepackt werden, besonders beliebt. Einst reihten sich in dem Viertel Hostels, Garküchen und Bars aneinander. Heute stehen hier Hotels, Starbucks, McDonald’s und zahlreiche Souvenirläden. Vor allem abends feiern junge Menschen ausgelassen bis tief in die Nacht. Die Straße mit den grellen Leuchtreklamen sollten Sie bei Ihrem Bangkok-Aufenthalt unbedingt besuchen.

Chinatown, das Viertel für Fernweh

Ein Besuch in Chinatown sollten Sie ebenfalls einplanen. Leuchtreklamen, Neonschilder, überfüllte Straßen, exotische Märkte und Restaurants machen den besonderen Charme dieses chaotischen Stadtteils aus.

Bootsfahrt auf dem Chao Phraya

Ein Erlebnis ist auch eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya, auf dem nicht nur bei den schwimmenden Märkten ein reges Treiben herrscht.

Fernweh Thailand

Fernweh nach exotischen Märkten

Auf den unzählig vielen Märkten Thailands können Sie das exotische Flair spüren und einen Blick in den Alltag der Einheimischen erhaschen. Hier riecht es bereits nach Fernweh. Unsere Reiseexperten stellen Ihnen zwei der ausgefallensten Märkte vor.

Mae Klong Railway Market

Der verrückteste Markt ist sicher der Mae Klong Railway Market, bei dem mehrmals am Tag ein Zug durch das bunte Markttreiben fährt. Aufgrund der schmalen Gassen müssen die Händler bei Passieren des Zuges ihre Ware beiseite räumen. Nachdem der Zug langsam über den Markt gerollt ist, werden die Stände wieder ausgeklappt und das bunte Markttreiben setzt sich fort.

Catuchak Weekend Market

Shoppingfreunde kommen bei diesem Markt voll auf ihre Kosten. Auf dem größten Markt Thailands kann bei 15.000 Ständen gekauft werden, was das Herz begehrt. Neben Kleidung und Souvenirs werden hier auch Lebensmittel, Pflanzen und Haustiere verkauft. Selbst Antiquitäten können an einigen Ständen erworben werden. Lassen Sie sich einfach treiben und genießen Sie das besondere Flair. Ein Besuch des Catuchak-Marktes gehört zu einem Thailandbesuch.

# 2 Kanchanaburi und Huay Mae Khamin Wasserfall

Der Huay Mae Khamin Wasserfall ist einer der schönsten Wasserfälle Thailands und liegt in der Provinz Kanchanaburi, im Nationalpark Si Nakharin. Im Nationalpark, in dem auch Gibbons und Tiger leben, können zahlreiche Trekkingtouren unternommen werden. Weitere Attraktionen im Nationalpark sind die zahlreichen Wasserfälle, die Hin Dat Therme und die verschiedenen Höhlen.

Der Wasserfall, in dem auch gebadet werden darf, ergießt sich über sieben Ebenen. Ein gut ausgebauter Weg führt zu den verschiedenen Ebenen. Die bei den Besuchern beliebteste Ebene ist die vierte. Im Nationalpark gibt es mehrere Übernachtungsmöglichkeiten. So kann man beispielsweise auch in einem Hausboot schlafen.

Huay Mae Khamin

#3 Tempelstadt Chiang Mai

Chiang Mai liegt im Norden Thailands, am Fuß des Berges Doi Pui, und ist eine landschaftlich schöne Stadt. Hier spielen Yoga, Spiritualität und Meditation eine große Rolle.

In der Stadt herrscht eine entspannte Atmosphäre. Sie können in der Altstadt durch die kleinen Gassen bummeln oder einen der zahlreichen buddhistischen Tempel besuchen.

Sehenswert sind beispielsweise die Tempelanlagen Wat Phra Singh, Wat Umong oder Wat Chiang Man.

Tempelanlage Wat Phra That Doi Suthep

Außerhalb der Stadt Chiang Mai gibt es eine traumhafte Landschaft mit Regenwald und Reisfeldern. Es lohnt sich ein Ausflug zum 1676 m hohen Doi Suthep mit der königlichen Tempelanlage Wat Phra That Doi Suthep. Die vergoldete Chedi soll eine Reliquie Buddhas enthalten.

Sehenswert sind außerdem die Naga-Treppe, die Statue des Einsiedlers und des weißen Elefanten.

Fernweh am Hang Dong Grand Canyon

Südlich von Chiang Mai lohnt sich eine Tour zum Grand Canyon. Der Canyon ist eigentlich ein alter Steinbruch, in dem man baden kann. Erfrischen Sie sich im kühlen Nass oder schauen einfach den Klippenspringern zu. In der reizvollen Landschaft können Sie sich einen Tag von den anstrengenden Besichtigungen erholen.

#4 Wat Rong Khun in Chiang Rai

Der Wat Rong Khun in Chiang Rai ist ein ganz besonderer Tempel. Der Künstler Chalermchai Kositpipat schuf mit seinem Kunstwerk in Weiß ein ungewöhnliches Bauwerk. Er wählte die Farbe Weiß, weil sie die Reinheit Buddhas symbolisiert.

Der Bau ist noch nicht fertiggestellt und wird nach Auskunft des Künstlers noch mehrere Jahrzehnte dauern.

Chiang Rai bietet sich als Ausgangspunkt für ausgedehnte Trekking- und Mountainbike-Touren an. Es ist ein Paradies für die Outdoorfreunde.

Chiang Rai

# 4 Bucht von Phang Nga

Die bekannte Bucht Phang Nga, nordöstlich von Phuket, bietet mit ihren zahlreichen kleinen Kalksteininseln, die aus dem türkisfarbenen Wasser ragen, ein imposantes Naturschauspiel. Das Naturwunder liegt im Marine Nationalpark. Am besten lässt sich dieses Kleinod mit einem Boot erkunden. Fahren Sie in der tropischen Meereslandschaft mit einem Longtailboot oder Kajak vorbei an bizarren Felsformationen, beeindruckenden Mangrovenwälder und Höhlen mit Felsenmalereien.

Die Bucht wurde durch den James Bond Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ bekannt. Das beliebteste Fotomotiv ist der James Bond Felsen

James Bond felsen

#5 Ayutthaya, Vendig des Nordens

Ayutthaya, oft auch als Venedig des Nordens bezeichnet, war einst eine prachtvolle Königsstadt mit Hunderten von Tempeln. Heute sind davon nur noch Ruinen übrig, die aber zum UNESCO-Welterbe zählen. Bei einem Bummel entlang der verlassenen Stätten können Sie in die frühe Geschichte des Landes eintauchen.

Ayutthaya

Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählen der in einem Feigenbaum eingewachsene Buddha-Kopf am Wat Phra Mahathat, der Königstempel Wat Phra Si San Phet und der im Khmer Stil errichtete Wat Chai Wattanaram.

Buddha im feigenbaum
Wat Chai Wattanaram.

#6 Khao Sok Nationalpark

Unweit vom beliebten Urlaubsort Khao Lak beginnt der Khao Sok Nationalpark mit seinen dichten Regenwäldern, Kalksteinformationen, tropischen Wasserfällen und Höhlen. Zahlreiche, teilweise anstrengende Wanderrouten führen durch dieses Naturparadies. Es werden mehrtägige Regenwaldsafaris mit dem Kajak angeboten.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist der sich im Regenwald befindliche Cheow Lan See.

#7 Fernweh auf Inseln

Die zahlreichen Inseln Thailands bieten alles, was einen Traumurlaub perfekt macht. Weiße, mit Palmen gesäumte Sandstrände und glasklares Wasser locken jährlich viele Besucher auf die Inseln. In Hotels mit einem besonderen Flair kann schnell der Alltagsstress hinter sich gelassen werden. Bei exotischem Essen kann in traumhaften Kulisse entspannt wunderbare Tage genossen werden.

Beliebt bei den Touristen sind vor allem die Inselparadiese Koh Samui, Koh Phangan, Phuket und Koh Tao, das Taucherparadies.

Hat Sie jetzt das Fernweh gepackt? Dann reisen Sie nach Thailand, in das Land des Lächelns. Das Land hat so viel zu bieten. Unsere Reiseexperten helfen Ihnen gern, die passende Reise für Sie zusammenzustellen.

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • chat
    Kommentar erstellen