Fernreisen: Sri Lanka mit allen Sinnen genießen

Bei Fernreisen nach Sri Lanka werden Sie von den grünen Teeplantagen, der beeindruckenden Landschaft und den wunderschönen Tempelanlagen begeistert sein. Sri Lanka bietet eine facettenreiche Landschaft für die Besucher. Nicht umsonst wird die Insel „Perle des Orients“ genannt. Das feuchtwarme Tropenklima macht Sri Lanka zu einem Reiseland, in das man ganzjährig reisen kann.

Unsere Reiseexperten haben für Ihre Fernreisen nach Sri Lanka einige Highlights zusammengetragen, die Sie bei Ihrer Urlaubsreise nach Sri Lanka einplanen können.

#1 im betriebssamen Colombo shoppen

Sri Lankas Hauptstadt Colombo ist eine pulsierende Metropole. Die breiten Straßen und einige Gebäude erinnern noch an die vergangene Pracht des britischen Empire. Schlendern Sie durch das zentrale Geschäftsviertel Fort und genießen die architektonische Vielfalt der Gebäude.

Bei einem Aufenthalt in Colombo sollten Sie einen der Märkte besuchen. Nicht nur, dass die Waren sehr preiswert sind, das Einkaufen selbst wird zum absoluten Erlebnis. Auf den teilweise chaotische wirkenden Märkten kann man die unglaublichsten Sachen kaufen. Genießen Sie das faszinierende Erlebnis oder fahren mit einem Tuk-tuk durch die quirlige Stadt.

#2 bei Fernreisen Kultur genießen

Bei Fernreisen nach Sri Lanka gehört ein Besuch des Kulturellen Dreiecks dazu. Das Kulturelle Dreieck liegt zwischen Anuradhapura, Polonnaruwa, Kandy und Sigiriya. Hier können Sie alte Königsstädte, unzählige Tempelanlagen und Buddhafiguren besichtigen.

Das antike Anuradhapura

Das antike Anuradhapura widerspiegelt die jahrtausendalte Geschichte Sri Lankas. Die Stadt war 1400 Jahre lang das religiöse und politische Zentrum der singhalesischen Königsdynastien und die erste Hauptstadt Sri Lankas. Nachdem die Stadt jahrhundertelang im Dschungel versunken war, wurden in den letzten Jahrzehnten viele Tempel und Paläste wieder freigelegt. Auf dem Gelände befinden sich auch riesige Dagobas (Stupas), die Sie bei Fernreisen nach Sri Lanka bewundern können.

In Anuradhapura steht der mit 2000 Jahren älteste Baum der Welt, der Sri Mahabodhi. Diese Pappelfeige ist eine bedeutende Pilgerstätte vieler Buddhisten, da sie der Legende nach aus einem Zweig jenes Baumes stammt, unter dem Buddha einst die Erleuchtung erlangte.

Der berühmte Felsen von Sigiriya

Die Touristen kommen vor allem wegen des 370 Meter hohen Löwenfelsen nach Sigiriya. Doch auch die umliegende Parkanlage mit dem Terrassengarten, den künstlichen Wasserläufe und kleinen Teichen am Fuße des Felsen lohnt einen Besuch. Bei Ihrem Weg nach oben kommen Sie an der in der Sonne glänzenden Spiegelwand vorbei, die allein durch einen polierten Belag aus Honig und Eiweiß hergestellt wurde.

Eine Wendeltreppe führt zu einem Felsvorsprung, wo die berühmten Wolkenmädchen bewundert werden können. Die filigranen Wandmalereien aus dem 5. Jahrhundert versetzen die Besucher immer wieder in Staunen.

Auf der Löwenterrasse mit dem Löwentor und den riesigen Pranken führen dann Treppen steil nach oben. Die anstrengende Wanderung zum Felsplateau ist lohnenswert. Vom Felsen haben Sie eine fantastische Aussicht auf das Umland. Außerdem können auf dem Plateau die Ruinen einer Festung bewundert werden.

Die alte Königsstadt Polonnaruwa

Polonnaruwa gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Sri Lankas. Das weitläufige Gelände mit den Ruinen der ehemals imposanten Tempelanlagen, zahlreichen Buddha-Statuen und Parkanlagen zeugt von der einst prachtvollen Vergangenheit. Der archäologischer Park gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bis zum 13. Jahrhundert wurde hier auch die heilige Zahnreliquie des Buddha aufbewahrt, die sich heute in Kandy befindet.

Der Höhlentempel von Dambulla

Bei Fernreisen nach Sri Lanka sollten Sie auch den Felsentempel Dambulla mit den zahlreichen Statuen Buddhas besuchen. Die fünf Höhlentempel entstanden ca. 100 Jahre v. Chr. Besonderheiten sind neben den zahlreichen Buddhas in den verschiedensten Posen und Größen, die Wandmalereien und der 13 Meter lange liegende Buddha.

#3 den Zahntempel in Kandy besuchen

Kandy gilt als kulturelle Hauptstadt Sri Lankas und wird Sie begeistern. Der Zahntempel von Kandy, in dem sich die heilige Zahnreliquie Buddhas befindet, ist ein wichtiger Ort für den Buddhismus und ist somit einer der wichtigsten Tempel und heiligsten Orte in Sri Lankas. Die abendliche Zeremonie im Tempel ist ein absolutes Erlebnis.

Doch Kandy hat viel mehr zu bieten. Umgeben von grünen Bergen laden die Altstadt und der zentral gelegene, schöne See (Kandy Lake) zu einem Spaziergang ein. Der botanische Garten der Stadt beherbergt viele außergewöhnliche Bäume, und einheimische Hochzeitspaare lassen sich hier gern fotografieren.

#4 am Strand relaxen

Wer in Sri Lanka einen Strand sucht, hat die Qual der Wahl. Es gibt turbulente und ruhige Strände, Strände mit meterhohen Wellen und welche mit einem Sand, der wie Puderzucker wirkt. Sri Lanka hat unglaubliche Traumstrände zu bieten. Die schönsten Strände befinden sich im Südwesten der Insel und sind längst kein Geheimtipp mehr. Zahlreiche Wassersportmöglichkeiten werden angeboten. Die Tauchreviere um Hikkaduwa zählen mit zu den schönsten der Welt. Wer dazu keine Lust hat, kann einfach nur an dem feinen weißen Sandstrand relaxen und den Alltag vergessen.

Doch auch die Ostküste mit ihren kilometerlangen schneeweißen Stränden entwickelt sich immer mehr zur Urlaubsdestination. Vor allem Taucher kommen hier voll auf ihre Kosten. Neben Korallenriffs können bei Tauchgängen auch Schiffswracks und ein britischer versenkter Flugzeugträger erkundet werden.

Sie interessieren sich für Traumstände? Dann lesen Sie hier weiter.

#5 Zug fahren

Durch das Hochland Sri Lankas führt die schönste Zugroute Asiens. Sie kommen bei Ihrer Fahrt an Tee- und Zimtplantagen vorbei, Sie sehen koloniale Städte, Tropenwälder und Wasserfälle. Beliebt sind die Strecken Colombo nach Badulla bzw. das Teilstück von Ella nach Kandy.

#6 die scharfe Küche probieren

Das kulinarische Angebot Sri Lankas ist vielfältig. Die zahlreichen Kräuter und Gewürze sorgen für ein zauberhaftes Aroma. Reis gehört bei fast jeder Mahlzeit dazu. Die Currys in den verschiedensten Varianten sind lecker, aber auch sehr scharf.

#7 bei Fernreisen die Heilkraft von Ayurveda spüren

Bei einer Ayurveda Behandlung können Sie den Alltagsstress hinter sich lassen. In Sri Lanka können Sie die Heilwirkung der mehr als zweitausend Jahre alten Tradition ausprobieren. Ob Ölmassagen oder reinigende Kräuterbäder – lassen Sie sich mindestens einen Nachmittag bei Ihren Fernreisen verwöhnen. Sri Lanka ist besonders bekannt für Ayurveda-Kuren, deren Heilmethode auf einer ganzheitlichen Betrachtung und Heilung beruht.

#8 durchs Hochland wandern

Sri Lanka ist auch bei Wanderern sehr beliebt. Im Hochland können Sie durch grüne Landschaften, Nationalparks und Teeplantagen wandern und tamilischen Teepflückerinnen bei der Arbeit zusehen.

Die Besteigung des 2.243 Meter hohen Adams Peak ist ein besonderes Erlebnis. 5.200 Treppenstufen führen zur Erkenntnis. Unterwegs sehen Sie Buddhas Fußabdruck, der bereits seit Jahrtausenden Ziel zahlreicher Pilger ist.

Haben wir Ihr Interesse an Fernreisen geweckt? Unsere Reiseexperten stellen Ihnen gern eine passende Reise für Sie zusammen.

Kommentare

mood_bad
  • Keine Kommentare vorhanden.
  • Kommentar erstellen